Verwendung von Cookies
Unser Webshop verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
x
Entgegen einer weit verbreiteten Fehlannahme und aufgrund unserer Erfahrung aus hunderten von Kundengesprächen stellen wir fest:
Die Bundweite entspricht nicht der Gürtellänge!

Die Gürtellänge hat lediglich eine optische Relevanz - aus ihr resultiert die Position der Gürtelspitze.
Die Bundweite hingegen hält Ihre Hose - sie definiert den Umfang eines im mittleren Loch verschlossenen Gürtels.

Zum Ermitteln der benötigten Bundweite verlassen Sie sich keinesfalls auf die in einem alten Gürtel ursprünglich eingeprägte Größenangabe!
Für ein aktuelles Maß sollte, wenn irgend möglich, auch aktuell gemessen werden.

Ideal: Messen anhand eines vorhandenen Gürtels

Als Messgrundlage eignet sich idealerweise ein aktuell genutzter Gürtel. Er zeigt durch Gebrauchsspuren im Bereich der Schließlöcher besonders deutlich, für welchen Körperumfang der Gürtel tatsächlich verwendet wird.
Bundweite_Beispiel
Legen Sie den Gürtel gestreckt auf eine Fläche und messen Sie dann den Abstand zwischen der inneren Kante des Verschlusses und dem meistgenutzten Loch bzw. den meistgenutzten Löchern.
Wenn mehrere Löcher benutzt werden, achten Sie bei der Auswahl der Bundweite darauf, daß der benötigte Verstellbereich durch die vorhandenen Löcher sinnvoll abgedeckt ist.
Tip: Optisch sehen unsere Gürtel am besten aus, wenn sie im mittleren oder im nächst engeren Schließloch getragen werden. Wählen Sie die Bundweite also so, daß dieser Bereich schwerpunktmäßig im Gebrauch ist.

Alternativ: Messen am Körper

Wenn Sie keinen geeigneten Gürtel zur Hand haben und daher mit einem Maßband messen, fädeln Sie dieses bitte in sämtliche Hosenschlaufen ein.
Bitte beurteilen und korrigieren Sie Ihr Meßergebnis gegebenenfalls darauf hin, daß ein Maßband nicht so stramm gezogen werden kann wie ein Gürtel.
Bei der Auswahl der richtigen Bundweite achten Sie darauf, daß der benötigte Verstellbereich abgedeckt ist.
Tip: Optisch sehen unsere Gürtel am besten aus, wenn sie im mittleren oder im nächst engeren Schließloch getragen werden. Wählen Sie die Bundweite also so, daß dieser Bereich schwerpunktmäßig im Gebrauch ist.

Universell: Sie können die Bundweite jetzt nicht festlegen?!

Wenn Sie die Bundweite nicht festlegen können, lassen Sie sich von uns einen kürzbaren Gürtel in einer moderat geschätzten Bundweite anfertigen.
Es gibt viele Möglichkeiten und fast keine Einschränkungen
Eine sehr gute Möglichkeit ist zum Beispiel das Modell S (mit Schraubkappe) in unserem FREISTIL Konfigurator. Bei diesem Modell können fast alle Verschlüsse und sämtliche Leder verarbeitet werden.
Sprechen Sie uns an, wenn Sie eine Beratung wünschen.